Aus f******* unfassbar gegebenem Anlass.......

Hiermit distanziere ich mich als ethisch orientierte, vegan lebende Sängerin und Aktivistin für Menschen- und Tierrechte ausdrücklich von Menschen, Organisationen und Parteien, die Rassismus, Antisemitismus, Homo- und Transphobie und ausnahmslos allen sonstigen lebens- und demokratiefeindlichen Ideologien und widerlegbaren Verschwörungstheorien nahe stehen, oder sich mit ihnen identifizieren.

 

Ebenso möchte ich mich hiermit ausdrücklich auch von Menschen, Organisationen und Parteien insbesondere innerhalb der (veganen) Tierrechtsaktivistenszene distanzieren, die sich aus für mich unter dem Aspekt unserer angeblich gemeinsamen Werte im Bezug des Veganismus völlig unverständlichen Gründen der so genannten „Querdenker“-Bewegung zugehörig fühlen, sich an den für mich demokratiefeindlichen Demonstrationen gegen die Corona-Hygienemaßnahmen beteiligen und die Beteiligung, und oder die Mitorganisation von Rechten und verschwörungstheoretischen Gruppen, Parteien, oder Einzelpersonen in diesem Zusammenhang dulden, verharmlosen, oder leugnen.

 

Ich lehne Anfragen als Sängerin für Veranstaltungen/Demonstrationen ab, auf denen Personen aus dem oben genannten Personenkreis, Organisationen, oder Parteien ebenfalls eine Bühne bekommen, oder sich mit dem Feilbieten von Waren, oder sonstigen Dienstleistungen mit Ständen jeglicher Art beteiligen, oder sich die Veranstalter und/oder Organisationen selbst in den letzten Wochen auf welche Weise auch immer als den Querdenkern/Corona-Rebellen/Corona-Verharmlosern/Corona-Leugnern zugehörig, oder nahe stehend zu erkennen gaben.

 

Ebenfalls nehme ich weder als Privatperson, noch als Sängerin an Menschen-, oder Tierrechtsdemonstrationen mehr teil, bei denen die Veranstalter/Organisationen sich nicht klar und deutlich von den oben genannten Personengruppen bereits bei der Veröffentlichung der Veranstaltung klar distanzieren und ich werde meine Teilnahme und Unterstützung für Menschen-, oder Tierrechtsdemonstrationen sowohl als Sängerin, als auch als Privatperson sofort beenden, sollten Veranstalter/Organisationen oben genannte Personengruppen, oder Einzelpersonen nicht von ihrer Veranstaltung/Demonstration ausschließen, sobald sie sich zu erkennen geben, oder von 3. als zur genannten Personengruppe zugehörig erkannt werden.

 

Corona ist für mich kein Spalter. Corona ist ein Spiegel, in den wir nun alle hineinblicken und uns selbst erkennen/hinterfragen können. Und das müssen wir auch. Denn auch wenn wir bisher dachten, uns verbinden im Bereich der (veganen) Tierrechtsbewegung gemeinsame Werte, für die wir zusammen auf die Straße gehen, um für einen positiven Wandel auf dieser Welt zu demonstrieren, so wird seit Ausbruch der Pandemie doch sehr deutlich, dass dem ganz offensichtlich nicht so ist. Und in diesem Zusammenhang dürfen sich auch herzlich gerne alle Menschen von meiner Seite verabschieden, die zu den oben genannten Personenkreisen gehören. Denn Eure Werte sind nicht die Meinen und ich werde nicht einfach nur stillschweigend zur Kenntnis nehmen, dass Ihr der (veganen) tierrechtsaktivistischen Bewegung mit Eurem egoistischen Verhalten bewusst, oder unbewusst Schaden zufügt und dabei so tun, als sei und würde überhaupt nichts passieren.

 

Denn egal, was auch immer auf dieser Welt passiert und wie sehr wir auch immer vollkommen unstrittig auch weiterhin eine gesunde Systemkritik betreiben müssen, um uns weiterhin zu entwickeln und an und mit den Problemen und gemachten Fehlern zu wachsen – es kann und es darf NIEMALS und zu keiner Zeit akzeptiert, toleriert, verharmlost, oder gar ignoriert werden, dass sich ein Mensch mit angeblich gesundem Menschenverstand wissentlich mit den gleichen Menschen Seite an Seite auf die Straße stellt, deren Werte schon von Natur aus vollkommen konträr und widersetzlich und damit grundsätzlich nicht vereinbar sind. Wer mit Nazis und allen anderen Menschenhassern marschiert, nein, der ist nicht zwingend selbst einer. Aber der macht sich mit schuldig an der Tatsache, dass das Aufmarschieren dieser lebens- und demokratiefeindlichen Menschenhasser wieder salonfähig ist. Und nein, diese traurige und zutiefst erschütternde Tatsache läßt sich nicht mehr einfach stillschweigend zur Kenntnis nehmen, weg lächeln, oder mit "positiven Gedanken" weg pusten. Hauptsache für die Tiere? Nein. Nicht mehr mit mir.

 

Ich bleibe weiterhin stets für sachliche, ausschließlich auf nachvollziehbare, realistische Fakten basierende Gespräche für jedeN offen, der/die ein ernsthaftes Interesse daran hat und stelle weiterhin überrascht, enttäuscht und traurig an alle An

deren die Fragen: an welchem Punkt, haben „wir“ Euch verloren? Welche Antworten glaubt Ihr in ausgerechnet diesen Kreisen auf Fragen zu bekommen, mit denen Ihr Euch bei „uns“ nicht mehr gehört und/oder gesehen gefühlt habt?

 

Weitere Infos zum Thema:  https://www.belltower.news/ich-marschiere-fuer-die-tiere.../

 

Bild "Geht mal gar nich: Nazis und Tierrecht", kostenlose Broschüre der 

www.aussteigerhilfe.de

#FCKNZS #FCKAfD #FCKTRSCHTZPRT #FCKVPT #FCKQRDNKR #FCKRCSMS #FCKANTSMTMS #FCKHLDMNN #WIRSINDMEHR

(Bild zum Vergrößern anklicken)

 

„Time to Change“ – Die Sängerin phoeNic verbindet mit ihrem Debütalbum unterschiedliche Welten und lädt ein, neue Wege zu gehen

 

Am 6. Mai 2016 erschien „Time to Change“, das Debütalbum der Sängerin phoeNic. Der programmatische Titelsong ist als Single-Auskopplung bereits seit 11. März erhältlich.

 

 

Mit dem Album „Time to Change“ zeigt phoeNic nicht nur thematisch sondern auch musikalisch und stimmlich eine große Bandbreite. Epische Balladen wechseln sich ab mit tanzbaren Songs und Melodien mit Ohrwurmcharakter. Anleihen bei schottischer Folklore wie auch die faszinierenden Klangteppiche aus Naturgeräuschen machen das Album zu einem Hörerlebnis - vor allem aber phoeNics Stimme, die hier die Möglichkeit hat, all ihre Facetten – von lyrisch und anrührend bis rau und energiegeladen - zu zeigen.

 

Auch inhaltlich spannt das Album einen großen Bogen. Es sind die Lebensthemen Liebe, Freundschaft und Tod, die hier ihren – mitunter autobiografischen - Niederschlag finden. Einen besonderen Stellenwert nimmt das leidenschaftliche Plädoyer der Sängerin für die Rechte von Tieren ein, weshalb die Single-Veröffentlichung von einer besonderen Aktion begleitet wird.

 

Das Album und die Single sind über alle bekannten download-Portale sowie über den Handel bestellbar.

 

 

Erlebe phoeNic als Expertin bei den Online-Kongressen
Heilung durch Liebe 
und
Passionen Leben!

17.03.-26.03.2017: phoeNic als Expertin bei dem Heilung durch Liebe Online-Kongress mit Mia Bobrik. Melde Dich hier zum kostenlosen Onlinekongress an!  
Heilung durch Liebe Facebook - Community

 

 

 

 

 

26.03.-02.04.2017: phoeNic als Expertin beim Online-Kongress: Passionen Leben

mit Sandra Zürlein. hMelde Dich hier zum kostenlosen Onlinekonress an!

Passionen Leben Facebook - Community

 

 



Für Anfragen und Buchungen wählen Sie den Menüpunkt Contact. 

For questions and booking requests please select Contact in the menu bar.

 

                                                                                               

Druckversion Druckversion | Sitemap
© phoeNic